Präventionsarbeit an Schulen

Ansprechpartnerin

Projektleitung
Maria Carius
Dipl. Kulturpädagogin
Telefon 05121/516286
Leitung Präventionsarbeit Jugend

Wanderausstellung "Zuhören ist cool. Wegsehen ist tödlich."

Das Thema Suizidalität ist stark mit Ängsten, Rat- und Hilflosigkeit behaftet. Das hat zur Folge, dass auf die Angehörigen, Freunde, Lehrer, Mitschüler, aber auch auf alle, die einen suizidalen Menschen direkt oder indirekt in ihrem Umfeld haben, verschiedene Gefühle einströmen, die für Betroffene schwer einzuordnen und auszuhalten sind. Die Gefühlspalette reicht von Angst, Unsicherheit und Wut über Scham und Schuldgefühle bis zum Wunsch "einfach Wegsehen" zu wollen.

Wir haben aus diesem Grund im Jahr 2006 das Schulprojekt "Zuhören ist cool. Wegsehen ist tödlich" entwickelt. Die gleichnamige Wanderausstellung "tourt" seitdem durch Schulen und Einrichtungen der Jugendhilfe in Kombination mit den entsprechenden Schüler-Workshops.

Die bisherige Resonanz zeigt, dass es einen großen Bedarf an Gesprächen, mehr Aufklärung und vor allem Antworten auf die Frage: "Was kann ich tun - wie kann ich's verhindern?" gibt.

Suizidprävention ist darauf ausgelegt, einen Suizid zu verhindern, indem entsprechende Maßnahmen getroffen werden. Diese Maßnahmen sind dann effektiv, wenn sie so weit wie möglich im Vorfeld und beim Einzelnen selber ansetzen: Steigerung der kommunikativen Fähigkeiten, Perspektivenübernahme und Schulung der eigenen Beobachtung. Erkennen von Risikoverhalten. Ganz wichtig ist es auch, Wissen darüber zu erlangen, wie Krisen bewältigt und überwunden werden können und dass sie zugleich "Chance" und "Wachstum" bedeuten.

Mit der Wanderausstellung und den Workshops wollen wir ansprechen, sensibilisieren, aufklären, Vorurteile und Ängste abbauen und - vor allen Dingen Mut machen.

Wir bieten Ihnen, zur Ergänzung der Ausstellung oder auch unabhängig davon

  • Schülerworkshop à 90 Minuten
  • Theaterpädagogische Schülerworkshops à 3 Stunden
  • Ausbildung zur Krisenhelferin/zum Krisenhelfer
  • Lehrer-/innen-Fortbildung à 3 Stunden
  • Elternfortbildung à 3 Stunden

Anfragen zu den Workshops, der Ausstellung oder für unsere individuellen Vorträge stellen Sie bitte während der allgemeinen Bürozeiten Dienstag, Mittwoch, Donnerstag in der Zeit von 9 - 12 Uhr oder gerne per Mail unter verein.f.suizidpraevention@t-online.de.