Krisentelefon

Das Krisentelefon ist unter der Telefonnummer 05121/5 88 28 täglich zwischen 18.00 und 22.00 Uhr erreichbar.

Wer kann das Krisentelefon nutzen?

  • Alle Menschen, die in starken Belastungssituationen einen Gesprächspartner suchen. Dies kann bei familiären Konflikten, Scheidungssituationen, Trauer- und anderen Verlusterlebnissen der Fall sein.
  • Menschen nach Gewalterlebnissen
  • Menschen mit Suchtproblemen
  • behinderte Menschen
  • chronisch Kranke
  • psychisch Erkrankte oder von einer Erkrankung Bedrohte
  • Suizidgefährdete und Menschen nach Suizidversuchen
  • und alle Angehörigen

Was bietet das Krisentelefon?

  • Das Krisentelefon ist ein Beratungsangebot für alle psychosozialen und psychiatrischen Krisen.
  • Es ist erreichbar zu Zeiten, zu denen andere Hilfseinrichtungen geschlossen haben.
  • Es kann von jedem leicht per Telefon erreicht werden, ohne Anmeldung, ohne lange Anreise.
  • Es bietet Einzelgespräche zur kurzfristigen Entlastung und Orientierungshilfe.
  • Auch Folgegespräche zur Überbrückung einer Krise sind möglich.
  • Das Krisentelefon bietet qualifizierte Informationen und Weiterweisung an zuständige Dienste.
  • Es hilft bei der Abklärung lebensbedrohlicher Problematiken und schaltet nach Absprache gegebenenfalls einen Rettungsdienst ein.
  • Alle Informationen werden streng vertraulich behandelt.

Wer berät am Krisentelefon?

Die Gesprächspartner am Krisentelefon sind ausgebildete Ehrenamtliche aus den verschiedensten Berufen. Sie werden von Fachkräften regelmäßig begleitet und fortgebildet.

Was kostet das?

Für Ratsuchende fallen lediglich die eigenen Telefonkosten an. Die Beratung ist kostenfrei.